Ausstellung „Spargel in alten Büchern“

                                                              Spargen erweychen den bauch /

                                                              räumen die brust /

                                                              und treiben den harn /

                                                              ein lieblich speiß für müssiggänger

Spargel in alten Büchern

Was als „Schnapsidee“ (oder besser: Spargelidee) begann, wird nun bald Wirklichkeit.

Vom 28. April 2018 (Eröffnung 18:00 Uhr) bis 12. Mai 2018 zeigt der Freundeskreis Städtepartnerschaft e. V. in der Stadtbücherei Mörfelden alte Bücher aus mehreren Jahrhunderten, die sich mit der Geschichte des Spargels beschäftigen.

Spargel war sehr früh als Heilkraut bekannt und wurde dann zum Gemüse der Könige, das auf vielen herrschaftlichen Ölgemälden des 17. Jahrhunderts zu sehen ist.Heute ist das Gemüse der Könige zu einem populären Essen geworden, das sich besonders in unserer Gegend großer Beliebtheit erfreut.

Im Jahr 2017 hatte unsere Partnerstadt Wageningen (NL) zu ihrer Tafel geladen, die jedes Jahr an verschiedenen Orten mit unterschiedlichen Themen stattfindet. Diesmal war das Thema „Spargel“.

150 Menschen aus Wageningen und Mörfelden-Walldorf feierten gemeinsam ihre Städtepartnerschaft und genossen ein 7-gängiges Menu mit Spargel aus dem Gerauer Land.

Zur Tradition dieser Tafel gehört es, dass nach den ersten Gängen alle Teilnehmer ihren Platz verlassen und sich einen neuen Platz suchen. Dadurch ergaben sich mannigfaltige Kontakte und wundervolle Gespräche über alle Sprachgrenzen hinweg.

So kam es, dass die Kuratorin für die Spezialsammlungen der Forschungsbibliothek der landwirtschaftlichen Universität von Wageningen neben der Vorsitzenden des Freundeskreises Städtepartnerschaft zu sitzen kam und spontan die Idee aufbrachte, man könne doch mal einige der vielen uralten Fachbücher ihrer Universität, in denen über Spargel geschrieben wird, in Mörfelden-Walldorf ausstellen.

In den Schätzen dieser Spezialsammlung befinden sich – unter vielen anderen – ein 1610 in Frankfurt auf Französisch gedruckter Text des römischen Schriftstellers Plinius des Älteren (23-79), der schon damals wusste: „Von allen Kräutern des Gartens sind die Spargel diejenigen, deren Kultur am besten gepflegt wird.“

Der Antwerpener Arzt Dr. Rembert Dodoens schrieb 1554:

„Die jungen Stücke, gesotten und mit Öl und Essig gegessen, tun Wasser machen, und sind gut gegen die Droppelpisse (ein Wort, das man nicht übersetzen muß!), und tun weichen Stuhlgang haben.“

Und im „Kreuterbuch“ von Echarius Rösslin, gedruckt 1550 in Frankfurt, kann man lesen:

„Spargen ist ein gewechs / des frucht unnd samen würt genützt in der artznei.

In der speise gessen / ist für bestopffung und verhertung des miltz und lebern.

Von dieser wurtzel in wein gsotten / hilfft on zweifel für die Gelbsucht.“

Der Freundeskreis Städtepartnerschaft e.V. Mörfelden-Walldorf freut sich sehr, dass Dr. Liesbeth Missel und die Forschungsbibliothek der Wageninger Universität die Verwirklichung dieser „Spargelidee“ auf niederländisch-unkomplizierte Weise möglich machen, und die Besucher der Stadtbücherei Mörfelden diese lehrreichen Schätze betrachten können.

Frau Dr. Missel wird zur Vernissage am 28. April, 18:00, selbst anwesend sein und einen Einführungsvortrag halten.

Die Bücher sind eine Leihgabe der Universität Wageningen aus Anlaß ihres 100. Gründungstages.


Der Eintritt ist frei – aber mit herumstehenden Spendendosen muß natürlich gerechnet werden.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie zu dieser Vernissage begrüßen dürfen.

Eine Weitergabe dieser Vorankündigung an möglichst viele Interessenten ist nicht nur gestattet, sondern ausdrücklich erwünscht.

Ausstellungsort:

Stadtbücherei Mörfelden

Kulturhaus

Bahnhofstraße 1

64546 Mörfelden-Walldorf

Ausstellungsdauer: 

Samstag, 28. April 2018, 18:00 Uhr Vernissage), bis Samstag, 12. Mai 2018 (Finissage).

Zugänglich zu den üblichen Öffnungszeiten der Stadtbücherei.

Veranstalter:

Freundeskreis Städtepartnerschaft e.V. Mörfelden-Walldorf

Monique Schmitt

Bäckerweg 22

D-64546 Mörfelden-Walldorf

gemeinsam mit

Wageningen University & Research-Library

Dr. Liesbeth Missel

Droevendaalsesteeg 4

NL-6708 PB Wageningen

und der

Stadtbücherei Mörfelden

Leiterin: Frau Gisela Müller

Kulturhaus

Bahnhofstraße 1

D-64546 Mörfelden-Walldorf

Text: Alfred J. Arndt

Veröffentlicht in Allgemein, Presse