Busreise des Freundeskreises in die französische Partnerstadt Vitrolles

Busreise des Freundeskreises in die französische Partnerstadt Vitrolles vom 02.10. – 06.10.2014

Bier, Wurst und Geschichte – Ein Besuch bei Freunden

s-Vitrolles-Frederick-Pain

Frederick Pain

Der Freundeskreis Städtepartnerschaft hatte eine Busreise organisiert, die vom 2. bis 6. Oktober in die französische Partnerstadt Vitrolles führte. Anlaß war der 30. Jahrestag der Verschwisterung. So machten sich dann 34 frohgelaunte Reisende auf den Weg in die ferne Mittelmeerregion.

s-Vitrolles-Zeremonie

Zeremonie

Die Gastgeber, die Vereinigung „Vitrolles Jumelages Relations Internationales“ hatten ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt.

Schon am Abend der Ankunft gab es als Vorgeschmack auf die Küche des Gastlandes ein dreigängiges Menu im Restaurant „La Bonne Table“ in der Altstadt von Vitrolles.

Am Freitag stand ein Besuch von Marseille auf dem Programm. Marseille, Kulturhauptstadt Europas 2013, grenzt direkt an Vitrolles, insofern dem Verhältnis von Mörfelden-Walldorf zu Frankfurt nicht unähnlich. Die Gruppe besuchte das Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeeres, in dem eine spezielle Ausstellung den in Jerusalem beheimaten Weltreligionen gewidmet war.

Camp Les Milles

Camp Les Milles

Danach durfte ein Besuch der Calanques bei Cassis nicht fehlen, die ein ganz besonderes Ökosystem darstellen. Es gibt dort fast keinen Boden, die Pflanzen sind in den Felsspalten und Rissen im Gestein verankert. Das Klima ist trocken, und die vorhandene Feuchtigkeit stammt im wesentlichen aus der Verdunstung des Meerwassers. Eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt ist die Folge.

Monique Schmitt und Sybille Hutte

Monique Schmitt und Sybille Hutte

Am Abend fand eine Zeremonie zum 30. Jahrestag der Verschwisterung statt, die von Vertretern der beiden Vereine eröffnet wurde, die in Vitrolles und in Mörfelden-Walldorf die Pflege der Partnerschaft auf ihre Fahnen geschrieben haben. Auch Vertreter der Politik aus beiden Städten kamen zu Wort.

Bieranstich

Bieranstich

Nach dem Erklingen der Nationalhymnen beider Länder, dargebracht vom Stadtorchester Vitrolles, ging es zum gemütlichen Teil. Dazu wurde das aus Deutschland mitgebrachte Bier angezapft und deutsche Wurst auf den Grill gelegt – ein Wunsch der Gastgeber, die aber vorsichtshalber auch noch Wein aus der Region und einige provenzalische Spezialitäten beisteuerten. Der Abend klang bei Kerzenlicht auf der Place de l’Aire aus.

Vitrolles Chateau Virant

Vitrolles Chateau Virant

Der nächste Tag brachte einen Besuch im Center George Sand, in dem eine Anne-Frank-Ausstellung zu sehen war, die von eigens dazu auf Lehrgängen ausgebildeten Vitroller Bürgern in deutscher und französischer Sprache erläutert wurde.

Abschied

Abschied

Veröffentlicht in Allgemein, Presse Getagged mit: